Montag, 23. August 2010

LCHF-Rezept Gefälschte Hollandaise für Eilige

Ich bin ja eine Liebhaberin effektiver Küche UND esse sehr gerne. Und darum kommt hier ein Rezept für eine "gefälschte Hollandaise" mit beachtlichem Geschmack. Kinderleicht zu machen, ohne Wasserbad und Tamtam!

Hollandaise kann man für alles Mögliche brauchen. Für mich gerne die schnelle Sauce zu einem guten Stück Fleisch (Rinderroulade in feines Streifen geschnitten und angebraten, Steak, Kotelett) und ein wenig in der Pfanne gebratenem knackigem Gemüse (z.B. Zuckerschoten, Paprika, Zwiebel).

Ergänzt um einen TL Senf und getrocknetem Estragon nach Geschmack, wird daraus eine gute Bernaise.

Esst, was euch beliebt!

Dazu brauchst du:

4 Eigelb
2 EL Zitronensaft
80 g Crème fraiche
300 g Butter
Salz und Pfeffer

Die Eigelbe mit Zitronensaft, etwas Salz und Crème fraiche in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab glatt pürieren. Nun die Butter kurz aufkochen, langsam in das Gefäß geben während der Pürierstab weiterläuft. Mit Salz und Pfeffer würzen.

VORSICHT!

Natürlich nur was für Mutige oder Leichtsinnige... Rohes Ei kann durchaus zu Problemen führen (Salmonellen z.B.). Nicht vergessen. Ich verbrauche sie direkt und verwahre keine Reste!!

Gutes Gelingen!


Die gesamte Menge hat in sich:

Fett 305,1 g / 96 E%
KH 7,7 g / 1 E%
Eiweiß 20,2 g / 3 E%

Kalorien: 2.775
Skaldeman Ratio: 10,9 (Hammer!)

Aber man isst ja nicht allein die ganze Menge... Der Skaldeman Ratio bleibt wohl gleich... Ob ihr einen oder 10 Esslöffel davon esst... EGAL!
Teilen

Kommentare:

  1. "Bei 30°C im Schatten kann eine Hollandaise schnell zu einer tödlichen Waffe werden!" warnte meine Oma immer.
    Dank' Dir für das schnelle Rezept! Ich liiiiiebe S.H. und esse sie fast täglich. Werde es direkt heute ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept für die schnelle Hollandaise klingt wirklich gut, doch leider schreckt mich die Butter ab. Du verwendest ja tatsächlich mehr als ein ganzes Stück Butter. Geht das nicht etwas kalorienärmer?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kristin,

    Hollandaise ist ja prinzipiell nicht gerade fettarm. Hmmm... keine Ahnung ob fettärmer da schmeckt. Zum Glück schau ich ja auf anderes. *lach* Schau doch mal bei Chefkoch. Oder vielleicht hat ja hier jemand noch ne Idee???

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mal bei Chefkoch geschaut. Da find ich nix kalrienarmes. Da ist dann eher weniger Menge, also Sauce. Mein Rezept ist ja auch nicht für eine Portion.

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt ein ebenso leckeres Hollandaise-Rezept mit weniger Fett, das gab's bei mir die ganze Saison lang zum Spargel und auch heut noch zu Steaks u.dergl.
    Denjenigen unter euch, die z.B. noch einen (ur)alten Thermomix haben (meiner ist von 1993, bei den neuen Teilen gibt's bestimmt auch Rezepte dazu)dürfte das Rezept bekannt sein:

    100 g Butter
    4 Eigelb
    50 ml Sahne
    Salz, Pfeffer
    Zitronensaft nach Gusto (und wie Sudda bereits schrieb: mit Estragon wird daraus eine geschmackvolle Sauce Béarnaise!)

    - alle Zutaten in den Topf
    - Stufe 1
    - 4 -5 min. bei 55°C

    Ruckzuck fertig und suuuuuper-lecker!!!!

    Liebe Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soleil- Habs versucht. Vollelektronische daneben gegangen. Dünne Brühe geworden. Schmeckt, ist aber keine Hollandaise

      Löschen
  6. Heute Prämiere bei mir mit Suddas Rezept.
    Ach du Schande.... es kostet Überwindung soviel Butter zu nehmen.
    Aber der Genuss ist unvergleichlich.

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!